Schrift verkleinernnormale SchriftSchrift vergrössern
Neidlingen
Home > Rathaus > Service - Informationen > Abwassergebühr gesplittet

Abwassergebühr gesplittet

 Einführung der "gesplitteten Abwassergebühr"

Aufgrund des Urteils des Verwaltungsgerichtshofes Baden-Württemberg vom 11.03.2010 sind alle Städte und Gemeinden im Land verpflichtet, eine Auf­teilung der Abwassergebühr vorzunehmen.

Die bisher einheitliche Abwassergebühr, die sowohl die Kosten der Beseitigung des Schmutzwas­sers, als auch die des Niederschlagswassers von Dächern, Einfahrten und sonstigen befestigten Flä­chen abdeckte, muss rückwirkend zum 01.01.2010 in eine Schmutzwassergebühr und eine Nieder­schlagswassergebühr aufgeteilt werden.

Mit der Niederschlagswassergebühr wird also keine neue oder
zusätzliche Gebühr erhoben, sondern es wird lediglich die bestehende Abwassergebühr verursa­chungsgerecht aufgeteilt.

Für die künftige Schmutzwassergebühr wird weiterhin der Frischwasserverbrauch zugrunde gelegt. Die Niederschlagswassergebühr hingegen orientiert sich an der Größe der bebauten, befestigten und versiegelten Flächen, über die Niederschlagswasser in die öffentlichen Abwasseranlagen ein­geleitet wird.

Flächen, von denen das Niederschlagswasser nicht in die öffentliche Abwasseranlagen (Kanalisation, Kläranlage) gelangt, werden somit nicht veranlagt.

Um die zu versiegelten Flächen zu ermitteln, wurden spezielle Luftbildaufnahmen ausgewertet. Aus den Luftbil­
dern kann jedoch nicht festgestellt werden, ob die einzelnen Teilflächen tatsächlich einen An­schluss an den öffentlichen Abwasserkanal haben oder ob Zisternen/Vorrichtungen für Nieder­schlagswassernutzung angeschlossen sind.
Eventuell wurde auch der Oberflächenbelag nicht rich­tig erkannt und der falschen Versiegelungsart zugeordnet. Diese Angaben wurden in einem weiteren Schritt, dem
Selbstauskunftsverfahren, mit den Grundstückseigentümern abgestimmt.

Die so ermittelten Flächen flossen in eine neue Kalkulation der Gebühren für die Jahre 2010 - 2012 ein.
Die Gebühren betragen demnach 

für das Jahr 

2017

Schmutzwassergebühr           (nach cbm Frischwasserbezug)

2,93 €/cbm

Niederschlagswassergebühr      (nach qm versiegelter Fläche)

0,25 €/qm