Schrift verkleinernnormale SchriftSchrift vergrössern
Neidlingen
Home > Gemeinde > Der Ort

Der Ort

 
 

Giebel-InschriftWiderholtmühleWasserfall bei der Widerholtmühle


Die Lage am Fuße der Schwäbischen Alb, der markante Talschluss der Lindach (Wasserfall) und der Seebach verleihen der Landschaft - zusammen mit den Streuobsthängen, dem darüberliegenden Waldgürtel und dem Panorama des Albtraufs - ihr einzigartiges Gepräge.
Die Gemeinde Neidlingen ist eine von 29 Gemeinden, die das bisher einzige Biosphärengebiet Baden-Württembergs, das "Biosphärengebiet Schwäbische Alb" bilden, welches am 26. März 2009 von der UNESCO anerkannt wurde.  

Das Neidlinger Tal bietet besonders im Frühjahr zur Zeit der Kirschblüte einen einmaligen Anblick und lädt ein zu ausgedehnten Spaziergängen. Beherrscht wird es von der hoch über dem Ort gelegenen Ruine Reußenstein.

Das Dorf "Nidlinga" (Neidlingen) war im frühen Mittelalter lange Zeit eine kleine, selbstständige Herrschaft, später sogar reichsunmittelbar. Das Erscheinungsbild des Ortes ist bis heute stark ländlich geprägt.

Von 1650 - 1667 gehörte Neidlingen dem Obervogt von Kirchheim, KONRAD WIDERHOLT. Sein Name steht noch heute auf dem Türsturz der nach ihm benannten Mühle, die unter seiner Herrschaft neu aufgebaut wurde und heute noch in Betrieb ist. Die heutige Mühle wurde 1746 im ehemaligen Schlossgarten erbaut.


 
Brunnen vor der Alten Schule in der KirchstrasseBrunnen auf Eichach

Auf den Bildern zu sehen: 

 Konrad-Widerholt-Mühle in der Kirchstraße, erbaut 1682, mit kleinem Wasserfall.
     Die Mühle wird auch heute noch mit Wasserkraft betrieben.

 Dorfbrunnen vor der "Alten Schule"

 Schöne Wanderwege durch die Streuobstwiesen, angelegt durch die Flurbereinigung

 Reußenstein mit Kletterfelsen

 Wacholderheide - Blick über Neidlingen - mit der Limburg im Hintergrund
 Startplatz für Gleitschirmflieger
 Die Kugelmühle Neidlingen - Kugeln und Murmeln aus württembergischem Marmor

Kletterfels
Burgruine ReußensteinGleitschirmfliegenHerbst

Informationen von anderen Webseiten:

www.reussenstein.de
www.kugelmuehle-neidlingen.de

Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Links zu Touristik-Informationen vom Verkehrsverein Teck-Neuffen e.V.:

>>> 
Freizeitangebote
>>> 
Gastgeberverzeichnis