Schrift verkleinernnormale SchriftSchrift vergrössern
Neidlingen
Home > Nachrichten > Newsmeldung

Sagenhafter Riese kehrt zurück ( verfasst von Hr. Frasch )

Eine Originalillustration aus dem Bilderbuch „Der Riese auf dem Reußenstein“ hat jetzt in der Neidlinger Grundschule einen neuen Platz erhalten. Gemalt wurde das Bild von dem Prager Künstler Václav Pokorný, dessen Bilder auch in vielen Ausstellungen gezeigt wurden und der mehrere Auszeichnungen erhalten hat, darunter der Österreichischen Jugendbuchpreis und die Vertretung Deutschlands an der Biennale der weltbesten Illustratoren in Brativslava. Neu erzählt wurde die bekannte Sage über den Bau des Reußensteins und die Entstehung der Lindachquelle von Werner Frasch. Er hat auch das Bild aus seinem Privatbesitz der Gemeinde für die Schule gestiftet, weil er sich für das Kunstwerk aus Respekt vor der Arbeit des Künstlers dauerhaft einen für die Öffentlichkeit zugänglichen Platz wünsche, erklärte der Buchautor, um damit möglichst vielen Menschen eine Freude zu machen.
Erschienen ist die Publikation zum 1200jährigen Gemeindejubiläum vor zwanzig Jahren. Daran erinnerte Alt-Bürgermeister und Ehrenbürger Ulrich Rieker bei der Übergabe im Rahmen der Schulfeier vor den Sommerferien im Beisein der Lehrerschaft und zahlreicher Eltern. Hr. Rieker hatte auch den Kontakt zum Stifter vermittelt, der vor mehr als fünfzig Jahren seine Verwaltungsausbildung auf dem Neidlinger Rathaus absolviert hat. „Frasch war mein erster Lehrling auf dem Rathaus und hat dann mit einem Jurastudium noch eins draufgesattelt. Er war auch journalistisch tätig, unter anderem mit heimatkundlichen Beiträgen im Teckboten für den er auch die umfangreiche Kirchheimer Stadtgeschichte verfasst hat, die mit dem Landespreis für Heimatforschung ausgezeichnet wurde“, so Hr.Rieker. Werner Frasch unterstrich bei der Übergabe des Bildes an Schulleiter Bernd Mauch wie notwendig es sei, Kinder in ihrer Kreativität zu unterstützen. Angesichts der zahlreichen Aktivitäten, die Hr. Mauch in seinem Rückblick auf das abgelaufene Schuljahr aufzählte und der Darbietungen der jungen Schülerinnen und Schüler von turnerischen Übungen bis zu Sketchen in englischer Sprache müsse man allerdings nicht befürchten, dass an dieser Schule musische Betätigung zu kurz komme, zeigte sich der einstige „Rathaus-Stift“ überzeugt.

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
11:19:00 23.08.2017