Nachrichten > Präsentation und Übergabe des neuen Löschgruppenfahrzeuges LF 10

 

Präsentation und Übergabe des neuen Löschgruppenfahrzeuges LF 10

 

Am vergangenen Sonntag hatten die Feuerwehr und die Gemeinde Neidlingen ab 10.30 Uhr zur offiziellen Fahrzeugübergabe mit anschließendem Frühschoppen und Mittagessen ins Feuerwehrhaus eingeladen.

Das Interesse an diesem Festakt war sehr groß und zeugte von großer Wertschätzung gegenüber unserer Feuerwehr Neidlingen.

 

Neben Neidlinger Bürgerinnen und Bürger waren der Kreisbrandmeister Hr. Dittrich, die Kommandanten und deren Vertreter der Feuerwehren des Verwaltungsraumes und darüber hinaus, Vertreter der DRK Bereitschaft Weilheim/ Teck, Vertreter der Fa. MAN, unsere Gemeinderäte  und das Rathausteam vor Ort.

Auch unser Ehrenbürger und früherer Bürgermeister Ulrich Rieker verfolgte interessiert die Weiterentwicklung unserer Wehr.

Unsere Pfarrerin Fr. Ute Stolz sprach den Segen für die Einsatzkräfte aus und der Vertreter des Teckboten stellte eine interessante Berichterstattung in Aussicht.

 

Nach einer mehr als 3- jährigen Planungs- und Realisierungsphase war am Sonntag das neu erworbene Löschgruppenfahrzeug offiziell in Dienst gestellt worden.

Ausgemustert wird im Gegenzug das TLF 16/25, Bj., 1982, welches im Jahr 2009 gebraucht von der Feuerwehr Weilheim gekauft worden war.

Der Übergabe war nach der Festschreibung im Feuerwehrbedarfsplan sowie verschiedener Fahrzeugbesichtigungen die Erstellung der Leistungsverzeichnisse und die sich anschließende geforderte europaweite Ausschreibung vorausgegangen.

 

In der Sitzung des Gemeinderates vom 19.03.2018 wurde mit dem Fahrzeugaufbau auf ein Fahrgestell der Fa. MAN die Fa. Magirus in Ulm beauftragt.

Die Kosten lagen bei 350.000 €, der Zuschuss des Landes bei insgesamt 90.000 €.

 

Unseren Feuerwehrkameraden wird durch den Einsatz des LF 10 das notwendige `Handwerkszeug` für schwierige Einsatzlagen, bei welchen Zeit- Leben retten` bedeutet in die Hand gegeben.

 

Neben einer hohen  Effizienz bietet das Fahrzeug auch größtmögliche Sicherheit.

 

Das LF 10 wird im Einsatzfall mit einer Löschgruppe, d.h. 9 Feuerwehrkameraden besetzt. Neben der üblichen feuerwehrtechnischen Ausrüstung  - siehe auch Lichtbilder - verfügt das Fahrzeug für den 1. Löschangriff über einen Wassertank mit einem Inhalt von 1600 L, ein Notstromaggregat, Hebekissen und eine Schaumzumischung.

 

Wer Zeit, Courage und Einsatzwille aufbringt und möglicherweise seine eigene Gesundheit und Leben zur Abwendung von Brandgefahren oder vergleichbaren Einsatzlagen gefährdet, letztendlich dem Gemeinwohl dient, kann und darf erwarten, dass ihm als Feuerwehrmann das notwendige `Rüstzeug` vorgehalten wird.

 

Die Verwaltung und der Gemeinderat werden auch in Zukunft trotz anderer dringend notwendiger Investitionen hierauf ein waches Auge haben.

 

Hoffen wir auf wenige Einsatzstunden und was uns allen am meisten am Herzen liegt, liebe Feuerwehrkameraden,  kommt nach Einsätzen wieder gesund nach Hause.

 

Herzlichen Dank an alle diejenigen, die dazu beigetragen haben, dass dieser Festakt wirklich gelungen war.

 

Danke

 

 

 

Ihre Feuerwehr Neidlingen

 

Ihr Bürgermeister mit Verwaltung und Gemeinderat

 

  




Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
08:44:00 07.11.2019