Wanderungen: Gemeinde Neidlingen

Seitenbereiche

Herzlich willkommen in der
Biosphärengemeinde Neidlingen

Wanderungen in Neidlingen

Neidlingen ist eine zum Biosphärengebiet zählende ländlich geprägte Gemeinde mit ca. 1830 Einwohnern. Gelegen am Trauf der Schwäbischen Alb laden neben der idyllischen Landschaft mit 30.000 Streuobstbäumen die Sehenswürdigkeiten Reußenstein mit Kletterfels, Wasserfall, Pfarrscheuer und Kirche, historische Rathausuhr und eine der letzten betriebenen Kugelmühlen in Deutschland zum Verweilen und Wandern ein.

Die Gemeinde liegt, ausgehend vom 1761 neu aufgebauten und in den Jahren 2002 bis 2004 vollständig saniertem Rathaus, einem Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung, in einer Höhe von 456 m über dem Meer.

Auf der mehr als 12 km² großen Markung existieren insgesamt 17 Naturdenkmale, davon 6 Felsendenkmale.

Das wohl bekannteste Natur- und Felsendenkmal stellt die Burgruine Reußenstein, ein beliebter Zielort von Wanderer in einer Höhe von 760 m über dem Meeresspiegel, dar.

Flora- Fauna- Habitat, sowie Naturschutz- und Vogelschutzgebiete beheimaten eine Vielfalt an seltenen Pflanzen und Tieren.

Einzigartig auch die hier vorherrschenden Grünlandtypen wie Kalk- Magerrasen, Pfeifengraswiesen und Wachholderheiden oder die Weide im Wald `das Hutewaldprojekt`. Am Albtrauf arbeiten hier Schafe und Ziegen daran, dem Wald wieder ein Gesicht zu geben.

Mensch und Natur finden hier zusammen.

Sie sind uns herzlich willkommen.

Die Einkehr in Neidlinger Gastronomiebetrieben gibt Ihnen Gelegenheit, sich bei leckerem kulinarischem Angebot zu stärken und gesellige Stunden in gemütlichem und urigem Ambiente zu verbringen.

Auch darf eine Verkostung edler Destillate nicht fehlen, welche den Tag und Erlebtes abrunden sollen.

Die entsprechende Wanderkarte mit Routen rund um Neidlingen können auf dem Rathaus abgeholt werden.

Die Gemeinde Neidlingen wünscht Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und schöne Erlebnisse und Eindrücke.

Ihr Bürgermeister Klaus Däschler